Startseite Service Forschungsgruppe

Präsentation Expeditionswoche 2010

Die Studienwoche 2010 der academia führte in die imposante Bergarena von Zermatt. Während einer Woche wurden in der Feldkampagne die Vorbereitungen des letzten halben Jahres umgesetzt, und dies jeden Morgen mit dem phänomenalen Blick aufs Morgenrot am Matterhorn...


Das Spektrum der diesjährigen Arbeiten reichte von Höhenmedizin bis zu Duftchemie, von Geoseimik bis zur Erfassung der Arthropodenvielfalt, und von Vegetationsaufnahmen bis zu Spektroskopie. Dementsprechend intensiv waren die Tage und die Diskussionen, denn Probleme gibt es immer genug, auch nach sorgfältigster Vorbereitung.

Auch das Gesellschaftliche kam nicht zu kurz, dafür sorgten die Spieleabende und das gemeinsame Fondueessen, aber vor allem auch die ständig gute Atmosphäre. Viel lachen, und trotzdem konzentriert arbeiten, das ist nach wie vor das Markenzeichen der academia!

Poster der Projekte

Projekt   Download
Atmosphären- physik
Mithilfe von professionellen Radiometern und Temperaturmessgeräten wurde versucht, die Energiebilanz an der Erdoberfläche während einer Woche zu vermessen.

Poster 1 [201 KB]
Bodenanalysen In der Region von Zermatt wurden einerseits Serpentinitböden auf ihren Elementgehalt, andrerseits die Bodenevolution im Gletscher- vorfeld des Findelgletschers untersucht.

Poster 2 [992 KB]
Duftpflanzen Als Folgeprojekt von 2009 wurde der Duft von Thymianpflanzen mittels Wasserdampfdestillation gewonnen und mit GC-MS auf seine Inhaltsstoffe untersucht.

Poster 3 [268 KB]
Geophysik Mit geoelektrischen und geoseismischen Bodenspiegelungen wurde versucht, den Aufbau der obersten Bodenschichten an einigen Stand- orten zu untersuchen und konkret im Bereich des Gornergrats Permafrost nachzuweisen.

Poster 4 [286 KB]
Höhenphysiologie Mit einer aufwendigen Messreihe wurde studiert, wie der menschliche Körper auf mittlere und hohe Höhenexpositionen reagiert. Parallel dazu wurden Erfahrungen im Bereich der Schlafanalyse gesammelt.

Poster 5 [508 KB]
Photometrie Mittels photometrischen Messungen kann bei guten Bedingungen der Aufbau und die Ver- schmutzung der Atmosphäre gemessen werden. Zu diesem Zweck wurde auch ein Eigenbau auf der Basis von Leuchtdioden getestet.

Poster 6 [509 KB]
Spektroskopie In diesem Pionierprojekt ging es darum, das reflektierte Licht von Blüten und Blättern zu messen und so einerseits Aussagen über die Inhaltsstoffe, andrerseits über den Wassergehalt der Blätter zu machen.

Poster 7 [128 KB]
UV-Fotografie Mit der Entwicklung einer Apparatur zur Aufnahme von UV-Bildern wurden die für die Insekten wichtigen Musterungen auf Blüten- blättern studiert, die zur besseren Auffindung der Nektarzonen dienen.

Poster 8 [241 KB]

UV-Bilder [251 KB]
Vegetation Mit systematischen Vegetationsaufnahmen wurde studiert, inwieweit sich der Bewuchs von Skipisten von naturbelassenen Böden unter- scheidet, und inwiefern die Höhenlage dabei eine Rolle spielt.

Poster 9 [237 KB]
Wasserstress Mittels selber gebauten Apparaturen wurde der Wasserhaushalt von Blättern erforscht. Dabei kann einerseits die Verdunstungsrate, andrerseits der Wasserdruck in den Leitungssystemen von Blättern bestimmt werden.

Poster 10 [688 KB]

Bilder [121 KB]
     
academia - Wer sind wir ?
- Was machen wir ?
- Aktivitäten
- Projekte
- Exkursionen
Poster 12 [643 KB]

     


Die Mitglieder der Forschungsgruppe sind aktuelle Schülerinnen und Schüler der Kanti sowie Ehemalige, aus dem Toggenburg und dem Linthgebiet.


© Kantonsschule Wattwil

Präsentation Expeditionswoche 2011
Präsentation Expeditionswoche 2009